Ich möchte gerne Cookies auf Ihrem Rechner platzieren, um Ihnen die Nutzung meiner Webseite zu erleichtern.
Erfahren Sie mehr über diese Cookies in der Datenschutzerklärung.

    A A A

Qualität

Meine Philosophie für qualitätsvolle Arbeit

Beziehung: Mir ist es wichtig eine tragfähige und vertrauensvolle Beziehung zu Ihnen aufzubauen.

Ganzheitlich: Ich berücksichtige in meiner Tätigkeit körperliche, geistige, emotionale und soziale Bereiche gleichermaßen.

Bedürfnisse und Fähigkeiten: Ich hole Sie dort ab wo Sie stehen, fördere Ihre Stärken und helfe Ihnen im Umgang mit Ihren Schwächen.

Biografie: Ihrer persönlichen Lebensgeschichte, Ihren Gewohnheiten, Erfahrungen und Ritualen begegne ich mit Wertschätzung.

Professionalität: Die Berücksichtigung aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse, die Vernetzung mit anderen ExpertInnen und die kontinuierliche Reflexion der eigenen Haltung sind die Basis für mein professionelles Selbstverständnis.

 

News02

ZUR PERSON

Raphael Schönborn - Mehr als PflegeRaphael Schönborn, MA

MA Sozialwirtschaft und Soziale Arbeit
BA Erziehungs- und Bildungswissenschaften
Diplomierter psychiatrischer Gesundheits- und Krankenpfleger
Sonderausbildung für Lehraufgaben § 65b GuKG


Langjährige Praxis in der psychosozialen Betreuung (Übergangspflege, Salzburg; VAGET, Innsbruck) und Beratung von Menschen mit Demenz und pflegende Angehörige (Angehörigengespräch, Qualitätssicherung in häuslichen Pflege, Sozialministerium, SVB).

Leitung von Gesprächsgruppen für betreuende und pflegende An-/Zugehörige: "Meine Frau hat Demenz!". Gesprächskreis für Männer von Frauen mit Demenz. Caritas. Wien; Memory. Unterstützte Selbsthilfegruppe für MmD. VAGET/Lichtblicke. Innsbruck.

Fort-, Weiterbildungs- und Lehrtätigkeiten: Wien (KKH, FH-Campus, EKH, VHS), Niederösterreich (IMC FH Krems, ARGE NÖ-Heime), Salzburg (ÖAG, Care Camp), Kärnten (ÖAG), Tirol (ÖAG, Lichtblicke).

Leiter des interprofessionellen Lehrgangs Dementia Care, Kardinal König Haus, Wien.

Projektentwicklung/ Projektleitung: ABDem Pilotprojekt des Sozialministeriums und der VAEB; Curriculum interprofessioneller Lehrgang Dementia Care, Kardinal König Haus, Wien; Curriculum Pflege bei Demenz, Sunmed Akademie, Wien; „Meine Frau hat Demenz!“. Gesprächskreis für Männer von Frauen mit Demenz, Caritas/ unterstützt durch BMASK, Wien; MEMORY. Unterstützte Selbsthilfegruppe für MmD, VAGET/Lichtblicke, Tirol;

Redakteur für das Magazin pflege-professionell, Schwerpunkt Demenz und An-/Zugehörigenarbeit

Lebenslauf